Aktuell

05 Mai  2022, Bezirksliga 7. Spieltag: Das Schlusslicht Sfr. Bad Emstal / Wolfhagen 4 wehrte sich verbissen um den Klassenerhalt zu sichern. Wie eine Runde zuvor musste der Mündener SC alles aufbieten um den Aufstieg in die Nordhessenliga mit 3,5 - 2,5 zu erreichen. mehr 

..lotto 
Zum Vereinsheim auf Chessbase muss man sich hier einloggen

24. April  2022, Bezirks- u.  Kreisliga 6. Spieltag: In der Spitzenpaarung setzte sich gegen den Tabellenzweiten Ahnataler SC das Mündener Team knapp mit 3,5 -. 2,5  durch. Auch das zweite Team aus der Dreiflüssestadt konnte in Kassel bei der vierten Mannschaft von Caissa .mit 3,0 - 1,0  ebenfalls erfolgreich abschneiden mehr 

03. April  2022, Bezirks- u.  Kreisliga 3. Spieltag: Die erste Mannschaft ist weiterhin auf der Erfolgsspur gegen den Absteiger aus der Nordhessenliga SK Hofgeismar 1 im Heimspiel mit 4,5 -. 1,5 . Im Auswärtsspiel erzielte das zweite Team in Eschwege eine Punkteteilung.mit 2,0 - 2,0 mehr 

20. März  2022, Bezirksliga 4. Spieltag: Was für ein Spieltag, Tabellenführung  beim Gastgeber SC Körle mit 1,5  - 4,5 verteidigt. Die Begegnung mit unserem zweiten Team in der Kreiliga gegen TSV Netra wurde auf den 29. Mai verlegt
mehr

18. November 2921 Rapidschach: In der Schlussrunde wurde es noch einmal spannend. Michel Wiktorczyk erreichte die Ziellinie mit einem Wimpernschlag.Finale. Zwar mischte Norbert Niemeyer kräftig im Bezug auf die Platzierung der beiden führenden Kontrahenten Michel und Moritz Thiel. mit Norbert kam gut aus den Startblöcken heraus holte Punkt um Punkt konnte sich auch gegen Michel in die Siegerliste eintragen, allerdings ging ihm am Schluss die Puste aus und er musste sich zweimal geschlagen geben. Moritz hätte es in der Hand gehabt Michel noch den Gesamtsieg in der Jahreswertung zu entreißen, aber Michel konnte sich in dem für ihn entscheidenden Duell durchsetzen.Walter Jentsch verdrängte Joachim Block von der Position fünf. Ebenso erging es Nizar Issmail der von Joachim auf Rang sieben verwiesen wurde. Der Gastspieler Jörg Waldhoff schicke jeweils Paul Rasn und Nikolajus Sabuninas um einen Platz weiter nach unten. Alle anderen Teilnehmer konnten ihre Platzierungen verteidigen. Gratulation an Michel Wiktorczyk der nicht nur der beste Blitzer im Verein ist, sondern auch im Rapidschach die Jahreswertung für sich, zwar knapp mit einem Punkt, gegen Moritz Thiel behaupten konnte Tabelle